Suchen

Mobilität

Städte und OEMs entwickeln urbane Mobilität

| Autor/ Redakteur: Mario Hommen/SP-X / Thomas Günnel

Großstädte in Deutschland sollen lebenswerter werden. Deshalb arbeiten Kommunen und Autohersteller im Projekt „Plattform Urbane Mobilität“ künftig gemeinsam an Konzepten einer intelligenten Mobilität.

Firmen zum Thema

Kommunen und Autohersteller arbeiten im Projekt „Plattform Urbane Mobilität“ künftig gemeinsam an Konzepten einer intelligenten Mobilität.
Kommunen und Autohersteller arbeiten im Projekt „Plattform Urbane Mobilität“ künftig gemeinsam an Konzepten einer intelligenten Mobilität.
(Bild: Bosch)

In Berlin stellten heute (30. Mai) Vertreter deutscher Großstädte und der deutschen Automobilindustrie die „Plattform Urbane Mobilität“ vor. Ziel der neuen Kooperation ist eine zukunftsfähige Mobilität in deutschen Großstädten. Neben den sieben Städten Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover Leipzig, Ludwigsburg und München beteiligen sich die Unternehmen Audi, BMW, Continental, Daimler, Porsche, Bosch, Schaeffler und VW Nutzfahrzeuge sowie der Verband der Autoindustrie VDA an dem Gemeinschaftsprojekt.

Elektrisch und digital

Die Plattform Urbane Mobilität will trotz des stetig zunehmenden Verkehrs in deutschen Städten mithilfe der Elektrifizierung und Digitalisierung den urbanen Raum lebenswerter und Verkehr „nachhaltiger“ machen. Gefördert werden sollen Projekte, mit deren Hilfe Verkehr platzsparender, effizienter, gemeinschaftlicher, sauberer, leiser und vernetzter wird. Unter anderem könnte dem stark zunehmenden Lieferverkehr eine Schlüsselrolle bei der Elektrifizierung zukommen. Außerdem sollen Zugänge zu jeweils passenden Mobilitätsoptionen für Nutzer leichter werden und autonome Fahrzeuge sollen eine wichtige Rolle im Verkehr der Zukunft spielen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44718010)

Über den Autor

Thomas Günnel

Thomas Günnel

Redakteur/Fachjournalist, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE