Automobilzulieferer

Vibracoustic investiert in polnisches Werk Sroda Slaska I

| Autor: Jens Scheiner

Vibracoustic investiert rund vier Millionen Euro in Erweiterung des polnischen Werks Sroda Slaska I.
Vibracoustic investiert rund vier Millionen Euro in Erweiterung des polnischen Werks Sroda Slaska I. (Bild: Vibracoustic)

Vibracoustic investiert rund vier Millionen Euro in die Erweiterung seines polnischen Standortes Sroda Slaska I. Dort sollen unter anderem neue Kapazitäten für mikrozelluläre Polyurethan-Komponenten geschaffen werden.

Vibracoustic erweitert seinen polnischen Standort Sroda Slaska I mit Investitionen von rund vier Millionen Euro. Im Werk Sroda Slaska I produziert der Automobilzulieferer konventionelle und hydraulische Fahrwerklager für internationale Automobilkunden. Im Zuge der Erweiterung sollen dort nach eigenen Angaben unter anderem neue Kapazitäten für mikrozelluläre Polyurethan-Komponenten (MCU-Komponenten) geschaffen werden.

Bei Vibracoustic gibt es noch in diesem Jahr 50 neue Arbeitsplätze

Zusätzlich soll die Einrichtung eines lokalen Prototypenbaus inklusive Prüfanlagen den Entwicklungs- und Industrialisierungsprozess für Kundenaufträge verkürzen. Vibracoustic investiert vor allem in Fertigungsanlagen, die den Industriestandards hinsichtlich Produktivität sowie Arbeitssicherheit und Umweltschutz entsprechen. Durch den Werksausbau sollen bis Ende 2018 insgesamt 50 neue Arbeitsplätze vor allem in den Bereichen Produktion, Instandhaltung und Technik am Standort Sroda Slaska I bis Ende 2018 entstehen.

Die Top-100 Automobilzulieferer 2017

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer 2017

04.06.18 - Das Ende des Verbrennungsmotors, schwindender Auto-Enthusiasmus – in öffentlichen Diskussionen geht es mit der Autobranche steil bergab. Doch gleichzeitig konnten die weltweit 100 größten Zulieferer erneut ein erfolgreiches Geschäftsjahr verbuchen. Dabei wächst neue Konkurrenz heran, die für Bewegung sorgen wird. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45439294 / Zulieferer)