Top-Personalien Volkswagen hat einen neuen Strategiechef

Redakteur: Svenja Gelowicz

Der Autohersteller hat einen Porsche-Manager als Nachfolger für Michael Jost benannt. Außerdem besetzt VW auch den Strategie-Chefposten für seine Kernmarke neu.

Firmen zum Thema

Gernot Döllner wird Strategiechef bei Volkswagen.
Gernot Döllner wird Strategiechef bei Volkswagen.
(Bild: Volkswagen)

Der Wolfsburger Autohersteller hat mit Gernot Döllner einen neuen Strategiechef ins Amt berufen. Das hat das Unternehmen am Dienstag (23. März) mitgeteilt. Der Manager folgt auf Michael Jost, der den Konzern verlässt, um sich smarten Booten zu widmen.

VW-Chef Herbert Diess sagte zum Abschied: „Michael Jost hat in den vergangenen Jahren wichtige Akzente für die strategische Ausrichtung des Konzerns und der Marken gesetzt. Dazu gehören die Dekarbonisierung und E-Offensive des Unternehmens, die klare Positionierung der Marken oder die Idee einer einheitlichen Elektronikarchitektur.“

Sein Nachfolger Gernot Döllner verantwortete bis 2018 bei Porsche den Panamera und war zuletzt Leiter Produkt und Konzept beim Sportwagenhersteller. Der Maschinenbauer wird bei Volkswagen Strategiechef und Chef des Generalsekretariats. Der bisherige Amtsinhaber Jürgen Rittersberger geht im April zu Audi nach Ingolstadt, wo er auf Arno Antlitz folgt – den neuen Finanzvorstand des Gesamtkonzerns.

Neuer Strategiechef für die Kernmarke VW Pkw: Andreas Walingen.
Neuer Strategiechef für die Kernmarke VW Pkw: Andreas Walingen.
(Bild: Volkswagen)

Neuer Strategiechef für VW Pkw: Andreas Walingen

Außerdem gibt es einen neuen Chief Strategy Officer für die Kernmarke VW Pkw, die ebenfalls Jost verantwortete. Andreas Walingen, bislang Leiter Konzern Produktstrategie, übernimmt und fängt am 1. Mai auf dem neuen Posten an. Laut einer Mitteilung des Unternehmens hatte der Manager zuletzt insbesondere die Elektromobilität, Synergien und die Scalable System Plattform, kurz SSP, verantwortet.

(ID:47305931)