Suchen

Rekordfahrt Volvo P1800 S: Drei Millionen Meilen gefahren

Redakteur: Thomas Günnel

Drei Millionen Meilen mit ein und demselben Fahrzeug: Diesen Rekord stellte der Amerikaner Irv Gordon auf – in einem kirschroten Volvo P1800 S, Baujahr 1966.

Firmen zum Thema

Drei Millionen Meilen (4,8 Millionen Kilometer) hat Irv Gordon mit seinem Volvo P1800 S aus dem Jahr 1966 zurückgelegt. Das Überschreiten der Rekordmarke war „ziemlich undramatisch“, wie der Besitzer des Fahrzeugs den Rekord kommentierte.
Drei Millionen Meilen (4,8 Millionen Kilometer) hat Irv Gordon mit seinem Volvo P1800 S aus dem Jahr 1966 zurückgelegt. Das Überschreiten der Rekordmarke war „ziemlich undramatisch“, wie der Besitzer des Fahrzeugs den Rekord kommentierte.
(Foto: Volvo)

Die dreimillionste Meile fuhr der 74-Jährige, der aus Long Island im Bundesstaat New York stammt, auf dem Seward Highway in Alaska – und damit in einem von zwei US-Bundesstaaten, die Gordon zuvor noch nie mit seinem berühmten Oldtimer befahren hat. „Es war ziemlich undramatisch“, erklärte Irv Gordon. „Wir fuhren einfach so durch die Gegend und ich behielt den Kilometerstand des Volvo P1800 S im Auge – damit ich den großartigen Moment nicht verpasse.“ Am 18. September um 16 Uhr (US-Westküstenzeit) war es soweit: die drei Millionen Meilen waren erreicht.„Es ging nicht darum, drei Millionen Meilen (4,8 Millionen Kilometer) zu fahren; es geht um die Erfahrungen der Reisen, auf denen ich die drei Millionen Meilen gesammelt habe“, sagte Gordon. „Ich hatte nie das Ziel, eine Million oder zwei Millionen zu erreichen. Ich habe es einfach nur genossen, die Welt mit meinem Auto kennenzulernen.“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

„Amerika erkundet man am besten mit dem Auto“

Volvo Cars beglückwünschte Irv Gordon zu dieser Leistung. Aus Anlass des Rekords hat Volvo Cars of North America die Kampagne „3 Million Reasons to Believe“ ins Leben gerufen. Sie lädt Menschen dazu ein, Irvs bemerkenswerte Reise auf der Webseite www.3MillionReasons.com zu verfolgen, seine Lieblingsrouten zu erforschen und ihre eigenen Gründe zu nennen, warum sie der schwedischen Automobilmarke vertrauen. Auf der Webseite ist ebenfalls ein Video zu sehen, dass den Augenblick zeigt, in dem die magische Marke erreicht wurde. „Amerika erkundet man am besten mit dem Auto“, fügte Gordon hinzu. „Ich kann jeden nur dazu ermuntern, rauszugehen und so viel wie möglich zu sehen. Suche dir deine eigenen Ziele und deine eigenen Gründe zu glauben, denn du lebst nur einmal. Egal auf wie vielen Straßen ich schon unterwegs war, es gibt immer eine, die ich noch nicht kenne. Das ist es, was die Sache spannend macht.“

1.500 Meilen nach einem Wochenende

„Meinen Volvo P1800 S habe ich an einem Freitag gekauft“, erinnerte sich Gordon. „Ich konnte einfach nicht aufhören zu fahren. Es war ein Feiertagswochenende, und direkt am Montag brachte ich das Auto zurück zum Händler für den ersten Service-Check nach 1.500 Meilen.“ In den ersten zehn Jahren absolvierte Gordon 500.000 Meilen – dank einer täglichen Fahrt zur Arbeit von 125 Meilen, hingebungsvoller Wartung und einer großen Leidenschaft fürs Autofahren. Im Jahr 1987 feierte er die erste Million Meilen mit einer Runde um die Tavern on the Green im New Yorker Central Park. Ins Guinness Buch der Rekorde trug er sich schon 1998 ein, als er mit 1,69 Millionen Meilen die längste Strecke zurückgelegt hatte, die je ein einzelner Autobesitzer in einem nicht-gewerblichen Auto gefahren hat. Die zwei Millionen Meilen machte er im Jahr 2002 mit einer Fahrt auf dem Times Square voll.

„Was kommt als Nächstes?“

„Mir wird langsam klar, dass dies ein Rekord für die Ewigkeit ist“, ergänzt Gordon. „Alle wollen jetzt wissen: Was kommt als nächstes? Nun, ich fahre einfach meinen Volvo P1800 S weiter, zu Automessen und durch das ganze Land. Es wird sich nicht viel ändern. Aber ob ich die vier Millionen schaffe, liegt jetzt wohl eher an mir als am Auto. Das Auto dürfte dazu in der Lage sein, bei mir bin ich da nicht so sicher.“

Volvo Concept Coupé
Bildergalerie mit 11 Bildern

(ID:42322582)