Suchen

Digitalisierung

ZF tritt globaler Blockchain-Initiative bei

| Redakteur: Sven Prawitz

ZF beteiligt sich als Gründungsmitglied an der „Mobility Open Blockchain Initiative“ (MOBI). Die Vereinigung von führenden Unternehmen und Organisationen der Automobil- und Technologieindustrie, will ein einheitliches Blockchain-Netzwerk schaffen.

Firmen zum Thema

ZF baut die Aktivitäten in puncto Blockchain-Anwendungen aus. Als Gründungsmitglied der MOBI-Allianz möchte der Zulieferer an einheitlichen Standards für die Automobilindustrie mitarbeiten.
ZF baut die Aktivitäten in puncto Blockchain-Anwendungen aus. Als Gründungsmitglied der MOBI-Allianz möchte der Zulieferer an einheitlichen Standards für die Automobilindustrie mitarbeiten.
( Bild: ZF )

ZF engagiert sich als Mitgründer bei der Mobility Open Blockchain Initiative (MOBI). Der Zulieferer und die weiteren Mitglieder wollen den Mobilitätssektor mit geschützten, dezentralen Blockchain-Anwendungen effizienter, sicherer und kostengünstiger gestalten. Zu den Gründungsmitgliedern gehören unter anderem Accenture, BMW, Bosch, Ford, General Motors, IBM und Groupe Renault. Gemeinsam wollen die beteiligten Unternehmen für die Automobilindustrie einheitliche Standards für Blockchain-Anwendungen zu etablieren.

Der Blockchain-Standard

Über ein einheitliches Blockchain-Netzwerk sollen Fahrzeuge, Serviceanbieter oder auch Infrastruktureinrichtungen auf direktem Weg miteinander kommunizieren. So können Verkehrsteilnehmer lokal und direkt mit Steuer- und Verkehrsbehörden sowie mit Cloud-Services Transaktionen abwickeln – statt indirekt über ein zentrales Rechenzentrum. Das eliminiert die Komplexität und Abhängigkeit, die normalerweise mit solchen Vorgängen verbunden ist.

Mit einem gemeinsamen Standard würden sich außerdem Fahr- und Diagnosedaten leichter speichern, übertragen und auswerten lassen. Davon könnten Betreiber automatisiert fahrender Flotten profitieren. Blockchain-Technologie kann außerdem dabei helfen, Betrugs- und Manipulationsversuche sowie Cyberangriffe zu verhindern.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45281724)