Projekt Titan Apple wirbt Top-Fahrwerksentwickler von Porsche ab

Autor: Sven Prawitz

Für sein Autoprojekt hat Apple den Baureihenleiter Cayenne von Porsche abgeworben. Manfred Harrer ist ein erwiesener Experte im Bereich Fahrwerk.

Firmen zum Thema

Für den Taycan leitete Manfred Harrer noch die Fahrwerksentwicklung. Kurz danach wurde er Baureihenleiter Cayenne. Nun wechselt Harrer offenbar zu Apple.
Für den Taycan leitete Manfred Harrer noch die Fahrwerksentwicklung. Kurz danach wurde er Baureihenleiter Cayenne. Nun wechselt Harrer offenbar zu Apple.
(Bild: Porsche)

Momentan spekuliert die Autobranche darüber, ob Apple sein erstes Auto vom Hyundai-Konzern fertigen lässt. Nun ist es dem amerikanischen Tech-Konzern wohl gelungen, Manfred Harrer von Porsche abzuwerben. Das meldet das Wirtschafts-Magazin „Business Insider“ am Dienstag. Harrer war viele Jahre Leiter der Fahrwerksentwicklung und zuletzt Baureihenleiter der Cayenne-Modelle.

Für Apple wäre das ein echter Coup. Harrer hat über 20 Jahre Berufserfahrung bei Automobilherstellern. Der promovierte Ingenieur hat laut seines LinkedIn-Profils für Audi, BMW und seit fast 14 Jahren bei Porsche gearbeitet. Bei BMW und Porsche war er gut 20 Jahre im Bereich des Fahrwerks tätig.

Apple sucht Manager aus der Autoindustrie

Wie „Business Insider“ berichtet, habe sich Harrer bereits zum Jahresende 2020 von seinen Kollegen verabschiedet. Porsche hat den Wechsel noch nicht vermeldet – vermutlich wegen der üblichen Wechselfrist, die Harrer und Apple einhalten müssen.

Seit über zwei Jahren gibt es immer wieder Gerüchte um ein Auto von Apple. Für die kolportierten Ambitionen und das Projekt „Titan“ hatte der Konzern bereits mehrfach Ingenieure aus der Automobilbranche abgeworben – darunter Alexander Hitzinger und Johann Jungwirth. Beide sind längst wieder zurück in der Autoindustrie.

(ID:47110985)

Über den Autor

 Sven Prawitz

Sven Prawitz

Fachredakteur, »Automobil Industrie« und Next Mobility