Suchen

Elektronik Audi entwickelt Zentralsteuergerät für pilotiertes Fahren

| Redakteur: Wolfgang Sievernich

Der Serieneinsatz des Steuergerätes bei Audi soll innerhalb der kommenden zwei Jahre erfolgen. Das Steuergerät ist als zentrale Schnittstelle für alle Funktionen des pilotierten Fahrens gedacht.

Firmen zum Thema

Das zentralen Fahrerassistenzsteuergerät (zFAS) soll als Schnittstelle für alle Funktionen des pilotierten Fahrens fungieren.
Das zentralen Fahrerassistenzsteuergerät (zFAS) soll als Schnittstelle für alle Funktionen des pilotierten Fahrens fungieren.
(Foto: Audi)

Das Herzstück künftiger Systeme für das pilotierte Fahren ist bei Audi das zentrale Fahrerassistenzsteuergerät, kurz zFAS genannt. Es soll modernste Hochleistungsprozessoren nutzen und könnte in absehbarer Zeit Schritt für Schritt in die Modellpalette einziehen.

Unter der Leitung von Audi hat ein Team aus Spezialisten von TTTech, Mobileye, nVidia und Delphi die unterschiedlichen Soft- und Hardwarebausteine gemeinsam entwickelt. Der deutsche Automobilhersteller hat Delphi dabei als zukünftigen Systemlieferanten für das zFAS Elektronikboard ausgewählt. Im zFAS läuft eine Vielzahl unterschiedlicher Sensorinformationen zusammen. Daraus errechnet es ein vollständiges Modell der Fahrzeugumgebung und stellt diese Informationen allen Assistenzsystemen zur Verfügung. Damit soll eine zentrale Schnittstelle für alle Funktionen des pilotierten Fahrens geschaffen werden.

Bislang räumlich getrennte Steuergeräte

Bisher erfolgt das Management der Fahrerassistenzsysteme meist in räumlich voneinander getrennten Steuergeräten. Als erster Automobilhersteller realisiert Audi es künftig in einer zentralen Domänenarchitektur. In einem gesamthaften Ansatz hat der Fahrzeughersteller das Funktionsportfolio, die erforderliche Sensorik, die Elektronikhardware und die Architektur der Software zu einem Zentralsystem zusammengeführt. Das zFAS Board nutzt sowohl den Mobilprozessor EyeQ3 von Mobileye als auch den neuen Tegra K1 von nVidia. Die so erzielte Rechenleistung soll einem der kompletten Elektronikarchitektur eines gut ausgestatteten Mittelklasseautos entsprechen. Durch den hohen Integrationsgrad hat das neue Board die Größe eines Tablet PC.

(ID:43306096)