Suchen

Automobilzulieferer F&E-Strategie von Grammer: Neues Joint-Tech-Center in Indien

| Redakteur: Svenja Gelowicz

Der Zulieferer Grammer plant ein Entwicklungscenter in der westindischen Stadt Pune. Dieses baut Grammer gemeinsam mit Ally Grow Technologies – der Standort soll Entwicklungsprojekte künftig bündeln und auf einige wenige Entwicklungsdienstleister verteilen.

Firmen zum Thema

Im neuen Tech-Center von Grammer werden insbesondere F&E-Tätigkeiten abgewickelt, die bereits heute hauptsächlich von externen Dienstleistern übernommen werden.
Im neuen Tech-Center von Grammer werden insbesondere F&E-Tätigkeiten abgewickelt, die bereits heute hauptsächlich von externen Dienstleistern übernommen werden.
(Bild: Grammer)

Der Amberger Automobilzulieferer Grammer will seine Entwicklungsaktivitäten optimieren und baut dafür einen neuen F&E-Standort in der indischen Stadt Pune auf – gemeinsam mit einem lokalen Entwicklungsdienstleister namens Ally Grow Technologies. Künftig soll der externe Support für Entwicklungsprojekte an diesem Ort gebündelt und auf nur noch wenige, hoch spezialisierte Entwicklungsdienstleister verteilt werden. In Pune sind bereits viele Kunden von Grammer ansässig.

F&E-Aktivitäten abwickeln

Im neuen Joint-Tech-Center werden insbesondere F&E-Tätigkeiten abgewickelt, die bereits heute hauptsächlich von externen Dienstleistern übernommen werden. Die Vertragsunterzeichnung für das Joint Venture ist für das dritte Quartal 2018 geplant. Grammers neuer Partner Ally Grow Technologies ist ein Entwicklungsdienstleister im Bereich Automotive, Engineering sowie Aerospace und ist weltweit an sechs Standorten mit rund 300 Ingenieuren vertreten, die seit vielen Jahren in Indien aktiv sind.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45427527)