Suchen

Zulieferer Jopp plant Entwicklungszentrum in Bad Neustadt

| Redakteur: Jens Scheiner

Der Automobilzulieferer Jopp plant den Bau eines neuen Entwicklungszentrums in der Zentrale in Bad Neustadt. Dafür investiert das Unternehmen rund sieben Millionen Euro und schafft 100 neue Arbeitsplätze.

Firmen zum Thema

Die Darstellung des neuen Jopp-Entwicklungszentrums in Bad Neustadt.
Die Darstellung des neuen Jopp-Entwicklungszentrums in Bad Neustadt.
(Bild: Jopp)

Jopp investiert sieben Millionen Euro in den Bau eines Entwicklungszentrums in Bad Neustadt. Insgesamt 100 neue Mitarbeiter aus den Bereichen Entwicklung, Projektleitung, Vertrieb und Einkauf sollen in dem Neubau arbeiten. Der Neubau soll bis zum 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2019 fertiggestellt sein. Aktuell befindet sich das Kompetenzzentrum der Schaltungstechnik in Bad Neustadt. Dieses will der Zulieferer schrittweise um weitere Anwendungen rund um Themen der Elektromobilität ergänzen. Außerdem will der Zulieferer neue Produktfelder zum Thermomanagement und zur Aktuatorik erschließen.

Über Jopp

Jopp entwickelt Getriebeschaltungssysteme, Schaltgriffe sowie Beölungs- und Kühlsysteme. Für die Zulieferer der Automobilindustrie fertigt das Unternehmen Präzisionsdreh- und Sinterteile sowie Elektronikbaugruppen und Lederteile für den Innenraum. Mit knapp 2.000 Mitarbeitern erzielt die Unternehmensgruppe derzeit einen Jahresumsatz von circa 220 Millionen Euro an elf Standorten weltweit.

(ID:44748905)