Suchen

Zulieferer

Magna beteiligt sich an Plattform für autonomes Fahren

| Redakteur: Lisa Marie Waschbusch

Die Plattform für autonomes Fahren von BMW, Intel und Mobileye bekommt Zuwachs: Der Automobilzulieferer Magna will künftig seine Kompetenzen in Domain-Controller- und Sensortechnologie einbringen.

Firmen zum Thema

BMW, Intel und Mobileye kooperieren bereits seit 2016 mit dem Ziel das autonome Fahren voranzubringen. Nun bekommt die Plattform Zuwachs vom Automobilzulieferer Magna.
BMW, Intel und Mobileye kooperieren bereits seit 2016 mit dem Ziel das autonome Fahren voranzubringen. Nun bekommt die Plattform Zuwachs vom Automobilzulieferer Magna.
( Bild: BMW )

Magna steigt in die Kooperation von BMW, Intel und Mobileye ein. Die Unternehmen arbeiten gemeinsam an der Bereitstellung einer flexiblen Plattform für selbstfahrende Fahrzeuge bis 2021. Magna soll die Technologie für den globalen Markt verfügbar machen und Automobilhersteller bei der Industrialisierung und Anpassung der von der BMW Group, Intel und Mobileye entwickelten Domain-Controller unterstützen.

Mit dieser Zusammenarbeit wollen BMW, Intel und Mobileye eine Plattform für autonome Fahrzeuge bereitstellen, die sich flexibel für die Integration durch verschiedene Automobilhersteller anpassen lässt. Magna ist seit vielen Jahren weltweiter Zulieferer für die BMW Group und seit über 15 Jahren Vertragspartner für die Unternehmensgruppe.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44944030)

Bain & Company; ZF; Magna; Innoviz; Daimler; ; BMW; Bertrandt; Mazda; Carver; Elring Klinger; Auto-Medienportal.Net/Jaguar Land Rover; IAV; Patrick Langer, KIT; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Edag; Opel ; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai