Automobilzulieferer Trumpf übernimmt Laserdiodensparte von Philips

Autor Jens Scheiner

Trumpf hat das in Ulm ansässige Unternehmen Philips Photonics übernommen und erweitert damit sein Know-how im Bereich Lasertechnik.

Anbieter zum Thema

Trumpf hat das in Ulm ansässige Unternehmen Philips Photonics übernommen und erweitert damit sein Know-how im Bereich Lasertechnik (Symbolbild).
Trumpf hat das in Ulm ansässige Unternehmen Philips Photonics übernommen und erweitert damit sein Know-how im Bereich Lasertechnik (Symbolbild).
(Bild: Trumpf)

Trumpf hat die Photonics GmbH von Philips erworben. Mit der Übernahme erhält der Maschinenbauer nach eigenen Angaben Zugang zu den wachsenden Märkten in den Bereichen Photonik sowie digitale Produkte und erweitert zugleich sein Produktportfolio. Photonics entwickelt und produziert mit rund 280 Mitarbeitern Laserdioden, die zum Beispiel in Sensoren für Smartphones oder für das automatisierte Fahren eingesetzt werden. Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen. Die Behörden müssen der Übernahme noch zustimmen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45660874)