Suchen

Automobilzulieferer

Trumpf übernimmt Laserdiodensparte von Philips

| Autor: Jens Scheiner

Trumpf hat das in Ulm ansässige Unternehmen Philips Photonics übernommen und erweitert damit sein Know-how im Bereich Lasertechnik.

Firmen zum Thema

Trumpf hat das in Ulm ansässige Unternehmen Philips Photonics übernommen und erweitert damit sein Know-how im Bereich Lasertechnik (Symbolbild).
Trumpf hat das in Ulm ansässige Unternehmen Philips Photonics übernommen und erweitert damit sein Know-how im Bereich Lasertechnik (Symbolbild).
(Bild: Trumpf)

Trumpf hat die Photonics GmbH von Philips erworben. Mit der Übernahme erhält der Maschinenbauer nach eigenen Angaben Zugang zu den wachsenden Märkten in den Bereichen Photonik sowie digitale Produkte und erweitert zugleich sein Produktportfolio. Photonics entwickelt und produziert mit rund 280 Mitarbeitern Laserdioden, die zum Beispiel in Sensoren für Smartphones oder für das automatisierte Fahren eingesetzt werden. Über den Kaufpreis haben beide Unternehmen Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2019 abgeschlossen. Die Behörden müssen der Übernahme noch zustimmen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45660874)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE