Suchen

Motorsport Engineering Wiesmann setzt weiter auf BMWs V8-Motoren

| Autor / Redakteur: ampnet/jri / Lisa Marie Waschbusch

Der Sportwagenhersteller Wiesmann ist nach der Insolvenz 2013 mit neuen Investoren und neuer Spitze zurück. Die V8-Motoren bezieht man dabei weiter von BMW. Hierzu wurde ein neuer Vertrag vereinbart.

Firmen zum Thema

Wiesmann setzt weiterhin auf V8-Motoren von BMW M. Beide Unternehmen unterzeichneten einen entsprechenden Entwicklungs- und Liefervertrag.
Wiesmann setzt weiterhin auf V8-Motoren von BMW M. Beide Unternehmen unterzeichneten einen entsprechenden Entwicklungs- und Liefervertrag.
(Bild: Wiesmann)

Der nach der Insolvenz neu gegründete Sportwagenhersteller Wiesmann hat einen Vertrag mit BMW über die Lieferung von Motoren unterschrieben. Demnach soll das Unternehmen auch bei der nächsten Fahrzeuggeneration V8-Motoren von BMW einsetzen. Bereits seit 1993 nutzt Wiesmann BMW-M-Aggregate für die eigenen Modelle.

Wiesmann war im Jahr 2013 Pleite gegangen. Für die Rückkehr hat sich das Unternehmen neue Investoren und den Ex-AMG-Manager Mario Spitzner geholt. Das exakte Verkaufsdatum des neuen Modells soll später bekanntgegeben werden.

(ID:44943677)