Suchen

Automobilzulieferer

Fischer Automotive Systems: Neues Produktionswerk in China

| Autor: Jens Scheiner

Fischer Automotive Systems hat im chinesischen Taicang ein neues Produktionswerk eröffnet. Der Automobilzulieferer fertigt dort auf einer Fläche von insgesamt 18.500 Quadratmeter Innenraum-Komponenten für Hersteller in China.

Firmen zum Thema

Fischer Automotive Systems produziert in dem 18.500 Quadratmeter großen Produktionswerk in Taicang Innenraum-Komponenten für die Automobilhersteller in China.
Fischer Automotive Systems produziert in dem 18.500 Quadratmeter großen Produktionswerk in Taicang Innenraum-Komponenten für die Automobilhersteller in China.
(Bild: Fischer)

Fischer Automotive Systems expandiert in China und eröffnet eine neue Produktionsstätte in Taicang. Auf dem 18.500 Quadratmeter großen Grundstück bei Schanghai baute der Automobilzulieferer ein neues Produktionsgebäude sowie neue Logistik-, Verwaltungs- und Sozialbereiche. Die Fertigungshalle hat eine überbaute Bruttofläche von 8.830 Quadratmetern. Bis zu 350 Mitarbeiter können in dem neuen Gebäudekomplex arbeiten. Das Produktionsgebäude wurde bereits im Februar 2018 bezogen.

Laut Unternehmen spielten Nachhaltigkeit und Energieeffizienz beim Bau eine tragende Rolle. So wird die Produktionshalle mit einer Geothermie-Anlage gekühlt und beheizt. Bei der Anordnung der Fertigungsanlagen legte der Zulieferer nach eigenen Angaben besonderen Wert auf eine effiziente Neugestaltung der Fertigungsprozesse nach den Lean-Prinzipien. Oberste Priorität lag auf kurzen Wegen und Rüstzeiten sowie auf einer durchgängigen Standardisierung von Werkzeugen, Anlagen und sonstigen technischen Einrichtungen.

Das Zulieferunternehmen Fischer Automotive Systems Co. Ltd. fertigt seit über zehn Jahren Kinematikprodukte für große Automobilhersteller im chinesischen Markt wie Mitsubishi, SAIC, Audi, GM oder SGM. Das Fertigungsvolumen der Lüftungsdüsen, Cupholder oder Ablagefächer beläuft sich nach eigenen Angaben auf rund zwei Millionen Stück pro Jahr. Steigende Auftragszahlen und Kundenanforderungen ermöglichten den Neubau und die damit verbundene Erweiterung der Fertigungskapazitäten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45347160)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE