Suchen

Automobilzulieferer

ODU gründet neuen Standort in Korea

| Autor: Jens Scheiner

Bereits zum 1. Januar 2019 hat der Steckverbindungssystem-Spezialist ODU eine neue Gesellschaft in Korea gegründet. Kai Schneider soll als Geschäftsführer von ODU Korea den Vertrieb ausbauen und die Produkte in neue Märkte einführen.

Firmen zum Thema

Der bayerische Steckverbindungssystem-Spezialist ODU hat zum 1. Januar 2019 eine Vertriebstochtergesellschaft in Korea gegründet.
Der bayerische Steckverbindungssystem-Spezialist ODU hat zum 1. Januar 2019 eine Vertriebstochtergesellschaft in Korea gegründet.
( Bild: ODU )

Der bayerische Steckverbindungssystem-Spezialist ODU hat zum 1. Januar 2019 eine Vertriebstochtergesellschaft in Korea gegründet. Ziel des neuen Standortes ist es, gemeinsam mit den bereits langjährigen Handelspartnern den Vertrieb in Korea auszubauen, neue Vertriebskanäle zu finden und ODU Steckverbinder auch in die koreanische Medizintechnik und Robotik einzuführen.

Als Schnittstelle zwischen Korea und ODU in Mühldorf soll der neue Geschäftsführer Kai Schneider fungieren. Schneider ist Maschinenbauingenieur und bringt sowohl einen reichen Erfahrungsschatz aus der Maschinenbautechnik mit, als auch sein Wissen um die koreanische Kultur.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45734697)

ODU GmbH; ODU; Hella; Infineon; Svenja Gelowicz/Automobil Industrie; Matthias Knödler/Auto-Medienportal.Net; Daimler; ZF; Volkswagen; Claus-Peter Köth/»Automobil Industrie«; Volker Lannert/Fraunhofer ILT; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; BMW; CSI Entwicklungstechnik; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Thomas Günnel/»Automobil Industrie«; SP-X/Peter Maahn; ADAC/ Ralph Wagner; Svenja Gelowicz/»Automobil Industrie«; ZF Friedrichshafen