Suchen

Neue Modelle VW ID Roomz: Elektro-SUV für China

| Autor / Redakteur: Holger Holzer/SP-X / Svenja Gelowicz

Bevor das erste ID-Elektroauto auf der Straße ist, plant VW schon fleißig die Zukunft. In Shanghai debütiert nun eine weitere Fahrzeugstudie: Der VW ID Roomz.

Firmen zum Thema

In Shanghai zeigt Volkswagen ein großes Elektro-SUV namens ID Roomz.
In Shanghai zeigt Volkswagen ein großes Elektro-SUV namens ID Roomz.
(Bild: Volkswagen)

VW beschränkt sich bei seiner Elektro-Offensive nicht auf kleine und mittelgroße Autos. Mit der Studie ID Roomz geben die Wolfsburger auf der Messe in Schanghai (16. bis 24. April) nun einen Ausblick auf die Serienversion eines großen SUV mit Batterieantrieb. Der ID Roomz ist für das Jahr 2021 angekündigt und soll zuerst in China auf den Markt kommen.

Wie der für Ende des Jahres erwartete Kompaktwagen basiert das Fullsize-SUV auf dem modularen Elektroauto-Baukasten (MEB) des Konzerns. Dieser soll künftig noch zahlreiche weitere Modelle tragen: Neben einem kompakten SUV, einer Businesslimousine, einem Kleinbus im Bulli-Stil und möglicherweise einem Strand-Buggy sind auch bereits Modelle von Seat und Skoda angekündigt. Die Serienautos sollen ab dem nächsten Jahr sukzessive auf die Straße rollen.

ID Roomz auch in Europa?

Der Roomz dürfte mit rund fünf Metern Länge in einer Liga mit den konventionellen Modellen Touareg und Atlas spielen, wird innen aufgrund des platzsparenden Antriebs aber mehr Raum bieten. VW tritt damit auch gegen Tesla Model X, Jaguar I-Pace, und Mercedes EQC an. Ob, wann und zu welchem Preis es das E-SUV von VW in Europa geben wird, ist noch nicht bekannt.

(ID:45841812)