Auszeichnung

Hyundai kürt Infineon zum „Partner des Jahres 2018“

| Autor: Jens Scheiner

Infineon hat als erster Halbleiterhersteller die Auszeichnung „Partner des Jahres“ von Hyundai Kia Motors erhalten.
Infineon hat als erster Halbleiterhersteller die Auszeichnung „Partner des Jahres“ von Hyundai Kia Motors erhalten. (Bild: Infineon)

Die Hyundai Kia Motors Company hat Infineon für seine Leistungsmodule in Hybrid- und Elektrofahrzeugen als „Partner des Jahres 2018“ ausgezeichnet.

Infineon hat als erster Halbleiterhersteller die Auszeichnung „Partner des Jahres“ von Hyundai Kia Motors erhalten. Insgesamt zeichnete der Automobilhersteller 23 Unternehmen in 14 verschiedenen Kategorien aus – Infineon als eines von zwei Partnerunternehmen in der Kategorie „Übersee-Lieferant“. Die Jury begründete ihre Entscheidung mit der „herausragenden Leistung von Infineon bei der Entwicklung und dem schnellen Produktionshochlauf für ein neues Leistungsmodul.“

Leistungsmodule aus der „Hybridpack“-Familie von Infineon spielen in elektrifizierten Automobilen eine wichtige Rolle als Verbindung zwischen dem Batteriesystem und dem Antrieb. Sie wandeln den Gleichstrom der Batterie in Wechselstrom um, der den Elektromotor antreibt. Umgekehrt transformieren sie zudem beim Bremsen erzeugten Wechselstrom in Gleichstrom, der die Batterie lädt. Je weniger Energie in diesen Prozessen verlorengeht, desto höher ist die Reichweite eines Elektroautos bzw. desto kleiner kann die Batterie sein.

Infineon erwirbt den Siliziumkarbid-Spezialisten Siltectra

Elektronik

Infineon erwirbt den Siliziumkarbid-Spezialisten Siltectra

12.11.18 - Das Dresdner Start-up Siltectra hat ein Verfahren zur materialsparenden Produktion von Siliziumkarbid-Wafern entwickelt. Der Halbleiterspezialist Infineon hat Siltectra nun für 124 Millionen Euro erworben. lesen

Aktuell erweitert das Unternehmen die entsprechenden Fertigungskapazitäten an seinen Standorten in Dresden und in Kulim (Malaysia). Außerdem feierte es im November 2018 den Spatenstich für eine neue 300-Millimeter-Fertigung an seinem Standort im österreichischen Villach. Dort soll die Produktion 2021 beginnen.

Neue Sicherheitsplattform von Infineon und TTTech

Automatisiertes Fahren

Neue Sicherheitsplattform von Infineon und TTTech

16.01.19 - Infineon und TTTech haben eigenen Angaben zufolge die zweite Generation ihrer Sicherheitsanwendung auf den Markt gebracht. Diese basiere auf einem Aurix-Mikrocontroller von Infineon und der Sicherheits-Softwareplattform von TTTech. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zum Beitrag schreiben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45700905 / Zulieferer)