Suchen

Simulation

MSC Software kooperiert mit AVL List

| Autor/ Redakteur: Sven Prawitz / Sven Prawitz

AVL List und MSC Software wollen gemeinsam Testumgebungen für Fahrerassistenzsysteme und Funktionen des automatisierten Fahrens entwickeln. Dafür gehen beide Unternehmen eine Partnerschaft ein.

Firmen zum Thema

Testfahrzeug für Fahrerassistenzsysteme.
Testfahrzeug für Fahrerassistenzsysteme.
( Bild: AVL List )

Der CAE-Spezialist MSC Software (MSC) und AVL List in Österreich gaben heute (28. März) eine Partnerschaft bekannt. Nach eigenen Angaben arbeiten beide Unternehmen künftig in Forschung, Entwicklung und Kundenprojekten zusammen, um automatisiertes Fahren und Fahrerassistenzsysteme zu testen und zu simulieren.

AVL entwickelt eine Tool-Kette für eine szenario-basierte offene Verifizierung und Validierung. In dieser Tool-Kette werden basierend auf einer offenen und integrierten Werkzeugumgebung die relevanten Testfälle erzeugt sowie Test und Abnahme automatisierter Fahrfunktionen in kombinierten virtuellen und echten Verkehrsumgebungen ermöglicht.

MSC stellt Software zur Verfügung, mit der virtuelle Umgebungen für Simulationen des automatisierten Fahrens und von Fahrerassistenzsystemen erzeugt, konfiguriert, präsentiert und evaluiert werden können.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45834083)

Daimler; Tüv Süd; Bosch Engineering GmbH; EDAG; AVL List; Brighter AI; ; MSC Software; BMW; Festo; Leoni; VDA; Formula Student Germany; Quick Release; ACV; Edag; Porsche; Christoph Schönbach/Magna; Röchling Automotive; BBS Automation; CSI Entwicklungstechnik; Composites Europe; Wilfried Wulff/BMW; Novelis; Bosch; Volkswagen ; IAA; Toroidion; Jens Scheiner/»Automobil Industrie«; Hyundai