Suchen

Automatisiertes Fahren

BMW kooperiert mit KPIT und TTTech

| Autor: Jens Scheiner, Sven Prawitz

BMW arbeitet künftig mit den Software-Experten von KPIT und TTTech im Bereich des automatisierten Fahrens zusammen. Gemeinsam wollen die Unternehmen eine skalierbare Plattform für automatisierte Fahrzeuge und Funktionen auf Level 3, 4 und 5 entwickeln.

Firmen zum Thema

BMW arbeitet künftig mit den Software-Experten KPIT und TTTech im Bereich des automatisierten Fahrens zusammen.
BMW arbeitet künftig mit den Software-Experten KPIT und TTTech im Bereich des automatisierten Fahrens zusammen.
(Bild: BMW)

Mit KPIT und TTTech konnte BMW zwei Software-Entwicklungsdienstleister gewinnen, mit dem der Automobilhersteller sein Partnernetzwerk weiter ausbaut. Ziel der Zusammenarbeit ist nach eigenen Angaben eine skalierbare Plattform für automatisiertes Fahren voranzutreiben und gemeinsam Fahrfunktionen für die Level 3, 4 und 5 zu entwickeln.

Die Software-Stacks von KPIT und TTTech sollen innerhalb der Plattform für automatisiertes Fahren ausgerollt und Dritten zugänglich gemacht werden. Das soll BMW zufolge den Zugang für andere OEMs zur Plattform erleichtern. Am Netzwerk beteiligen sich bisher Intel, Mobileye, Continental, Magna, Fiat Chrysler, Aptiv und Baidu.

Über KPIT

Das Software-Unternehmen wurde im Jahr 1990 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Pune, Indien. Neben der Automobilbranche ist KPIT in den Bereichen Life Sciences, Transportation, Energie sowie Konsum- und Industriegüter tätig. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 12.000 Mitarbeiter an 31 Standorten in 16 verschiedenen Ländern. Der Umsatz lag zuletzt bei über 550 Millionen US-Dollar.

Über TTTech Computertechnik

TTTech ist ein Technologieanbieter im Bereich robuste Vernetzung und Sicherheitssteuerungen. Produkte des österreichischen Unternehmens (1998 gegründet) finden sich beispielsweise im „zFAS“-Steuergerät von Audi. Vergangenes Jahr beteiligte sich Samsung an TTTech. In neun Ländern beschäftigt das Unternehmen etwa 500 Mitarbeiter. Auch mit SAIC arbeitet TTTech an Funktionen für das automatisierte Fahren.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45564837)

Über den Autor

 Jens Scheiner

Jens Scheiner

Redaktioneller Mitarbeiter Online/Print, Redaktion AUTOMOBIL INDUSTRIE